Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 UNTERRICHTSINHALTEUNTERRICHTSINHALTE

 

 

 
 

 V O N   B A R O C K   B I S   R O C K

 

Bei allen Unterrichtsfächern liegt uns am Herzen, die Freude an der Musik zu wecken. Dazu bedienen wir uns der "Alten Meister" wie auch des Jazz, der volkstümlichen und der Rock- und Popmusik. Für uns gibt es keine "U"- und "E"-Musik, sondern nur gute und schlechte.

Die MUSIKALISCHE FRÜHERZIEHUNG vermittelt Kindern zwischen 3 und 6 Jahren die elementaren Grundkenntnisse der Notenlehre und Rhythmik. Wesentliche Bestandteile des Unterrichts sind zudem Gehörbildung, Instrumentenkunde, Singen und Tastaturspiel auf Imitationsbasis. Die Anwesenheit der Eltern ist nicht erforderlich.

Das KEYBOARD ist heutzutage das ideale Einstiegs-Instrument. Es kommt den motorischen Fähigkeiten von Kindern ab 6 Jahren weit mehr entgegen als z. B. die Blockflöte, die auch die Intonation betreffend für viele eine nur schwer zu überwindende Hürde darstellt.

Das Erlernen von GITARRE oder E-GITARRE ist ab dem achten Lebensjahr sinnvoll. Für jüngere Interessenten empfiehlt sich zum Einstieg ein Tasteninstrument (Keyboard oder Klavier).

Unterricht am SCHLAGZEUG ist für Kinder ab 6 Jahre möglich. Dabei werden Grundkenntnisse der Schlagzeugnotation und Spieltechniken bei Standard-, lateinamerikanischen und modernen Rhythmen vermittelt.

Beim KLAVIERUNTERRICHT, der ab dem sechsten Lebensjahr begonnen werden kann, liegt der Schwerpunk auf der Klassik, behandelt werden aber ebenso Ragtime, Blues, Swing, Rock und Pop.

BLOCKFLÖTE ist für Kinder ab dem siebten Lebensjahr geeignet, sinnvoller ist jedoch, mit Rücksicht auf die motorischen Fähigkeiten eines Kindes, mit einem Tasteninstrument zu beginnen.

Wir haben sie noch: die gute alte HEIM-ORGEL. Sie können sich, wenn Vorkenntnisse vorhanden sind, einer Erwachsenen-Gruppe zum gemeinsamen Musizieren anschließen, sind uns aber auch als Anfänger im Einzelunterricht willkommen.

Musikunterricht ist keine Frage des Alters.
Auch als Erwachsener kann man ohne Notenkenntnisse spielend ein Instrument lernen,
unser ältester Schüler hat sich dazu mit 85 Jahren (!) entschlossen.

Zwei Dinge sollten Sie allerdings immer beherzigen:

Üben Sie ...


... sich in Geduld!       

 

 

Bitte rufen Sie an (0 22 25 / 94 52 66) oder senden eine E-Mail (musikschule-merl@web.de), wenn Sie weitere Fragen über die Unterrichtsform, Inhalte und Lernziele haben oder nicht wissen, welches Instrument für Sie am besten geeignet ist. Wir laden Sie gern zu einem Besuch oder Gespräch bzw. zum Testen der Instrumente ein.

Auch Schnupperkurse bieten die Möglichkeit, das Instrument und die Unterrichtsform kennenzulernen.